Lesebuch Projekte: Vorgriffe, Ausbrüche in die Ferne by Christian Reder, Werner Korn

By Christian Reder, Werner Korn

Im "Lesebuch Projekte. Vorgriffe, Ausbrüche in die Ferne" werden inhaltlich-perspektivische Dimensionen "freier", von Kontinuierlichem abgesonderter Tätigkeitsfelder diskutiert, um angesichts der Inflation von Projekten aller paintings die übliche Eingrenzung auf versatile Arbeitsformen und effizientes Projektmanagement zu überschreiten. Ob bezogen auf Mobilität, Unübersichtlichkeit, Ausbildung, Deregulierung: Es zeichnet sich Kommendes ab. Die Gedanken kreisen um Bedingungen und Chancen, durch Kooperation in überschaubaren Gruppen etwas zu bewegen, zu verwirklichen.

Show description

Moderne soziologische Theorien und sozialer Wandel by Wieland Jäger

By Wieland Jäger

Wie können Gesellschafts- und Sozialtheorien der Gegenwart für die examine des sozialen Wandels genutzt werden? Diese Frage steht im Zentrum der Auseinandersetzung mit den viel beachteten Entwürfen von Bauman, Bourdieu, Coleman, Esser, Etzioni, Giddens, Habermas, Luhmann, Münch und Parsons. Im Ergebnis eröffnen die Theorien substantielle Einblicke in die Erklärung sozialen Wandels unter modernen Bedingungen.

Show description

Drittbeteiligung am Schuldverhältnis: Studien zur Geschichte by Jan Dirk Harke (auth.), Jan Dirk Harke (eds.)

By Jan Dirk Harke (auth.), Jan Dirk Harke (eds.)

Für eine Drittbeteiligung am Schuldverhältnis sorgen verschiedene Institute, die in den Augen eines modernen Juristen keine oder kaum Verbindung haben. Dass Stellvertretung, Vertrag zugunsten Dritter, Gesamtgläubiger- und –schuldnerschaft, Abtretung und Forderungsbesicherung heute auf unterschiedliche Bereiche der Rechtsgeschäftslehre und Schuldrechtsdogmatik verteilt sind, verdeckt den funktionellen und konstruktiven Zusammenhang dieser Einrichtungen. Sich ihm und einzelnen Fragen der Drittbeteiligung zu nähern conflict das Ziel einer Tagung im Kloster Bronnbach. Die hierzu geleisteten Beiträge werden mit diesem Band vorgelegt.

Show description

Politikkompetenz – ein Modell by Joachim Detjen, Peter Massing, Dagmar Richter, Georg Weißeno

By Joachim Detjen, Peter Massing, Dagmar Richter, Georg Weißeno

In den letzten Jahren hat in der Bildungsforschung und in der Politikdidak­tik ein Paradigmenwechsel stattgefunden. Stärker als früher sollen Erzie­hung und Bildung wissensorientiert sein und dabei auf literacy fokussieren. Civic literacy als Fähigkeit zum Umgang mit politischen Symbolsystemen in Alltagskontexten ist nunmehr ein explizit erklärtes Ziel. Hierzu fehlt aller­dings noch ein theoretisch begründetes Kompetenzmodell für den Politik­unterricht. Der vorliegende Band soll dieses leisten. Ziel ist es, theoriegeleitet ein umfassendes Modell der Politikkompetenz vorzulegen und zur Diskussi­on zu stellen. Das Modell beansprucht, die fachbezogenen Dimensionen der politischen Lehr-Lern-Prozesse zu beschreiben.

Show description

Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit: by Dr. rer.soc Elke Schimpf, Dr. phil. Johannes Stehr (auth.),

By Dr. rer.soc Elke Schimpf, Dr. phil. Johannes Stehr (auth.), Elke Schimpf, Johannes Stehr (eds.)

Das Thema 'Forschung' hat Konjunktur - allerdings fällt auf, dass in den Diskursen relativ wenig Bezug auf eine theoretische Verortung genommen wird. Eine Selbstreflexion der Wissenschaft Sozialer Arbeit findet kaum statt. Hier setzt dieser Band an, in dem wesentliche Dimensionen 'kritischen Forschens' erarbeitet werden. Es geht um die Formulierung gesellschaftskritischer Perspektiven, die sich im Erkenntnisinteresse, in der Bestimmung des Analysegegenstandes und den daran anschließenden Fragestellungen theoretisch-inhaltlich konkretisieren. Und es erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit den Kontextbedingungen, dem Forschungsprozess selbst und den daraus resultierenden Positionierungen.

Show description

Ressourcenbeschränkte Projektplanung für flexible Projekte by Carolin Kellenbrink

By Carolin Kellenbrink

​Flexible Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass die Projektstruktur nicht exogen gegeben ist. Im Rahmen der ressourcenbeschränkten Projektplanung für derartige Projekte muss somit nicht nur der zeitliche Ablauf des Projekts geplant werden. Es muss auch festgelegt werden, welche Arbeitsgänge überhaupt ausgeführt werden sollen bzw. welche Projektstruktur realisiert werden soll. Dabei hängt es von den zur Verfügung stehenden Ressourcen und der Zielsetzung des Projekts ab, welche Projektstruktur im spezifischen Anwendungsfall optimum ist. Für diese Planung flexibler Projekte entwickelt Carolin Kellenbrink ein mathematisches Entscheidungsmodell. Zudem präsentiert sie einen Genetischen Algorithmus, mit dem auch praxisrelevante Projekte mit einer großen Anzahl von Arbeitsgängen in sehr kurzer Zeit und mit einer hohen Lösungsgüte geplant werden können.

Show description

Strategische Spiele für Einsteiger: Eine verspielt- formale by Alexander Mehlmann

By Alexander Mehlmann

Keine andere mathematische Teildisziplin hat die Denkmuster der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und die Methoden der Biologie so verändert, wie es die Spieltheorie vermochte. Die Ideenwelt des strategischen Kalküls ist derart eng mit logischen Paradoxien, philosophischen Fragestellungen und literarischen Parabeln verknüpft, dass ein erfolgreiches Lehren und Lernen spieltheoretischer Zusammenhänge nur im Zusammenspiel zwischen einer mathematisch orientierten Darstellung und der illustrativen Anwendung des formalen Apparats auf ökonomische, politische, soziale und populationsdynamische Konfliktsituationen gelingen kann. Mit einer beispielhaften Synthese aus mathematischem Textbuch und populärwissenschaftlichem Gehalt soll das Interesse der Studierenden an den faszinierenden interdisziplinären Facetten der Spieltheorie geweckt und gefördert werden.

Show description

Die Entdeckung des Neuen: Qualitative Sozialforschung als by Norbert Schröer, Oliver Bidlo

By Norbert Schröer, Oliver Bidlo

Charakteristisch für die Hermeneutische Wissenssoziologie ist der Anspruch, sich dem Verstehen der sozialen Wirklichkeit selbst reflexiv zuzuwenden. Denn wer die Strukturen und Arbeitsweisen alltäglicher Deutung nicht kennt, ist weder imstande, alltägliche Deutungen zu kontrollieren noch sie in aufklärerischer Absicht zu überschreiten.
Jo Reichertz hat in seiner Auseinandersetzung mit den zeichen- und erkenntnistheoretischen Schriften von Charles S. Peirce die erkenntnislogischen Grundlagen der Konstruktion neuen Wissens für die Qualitative Sozialforschung und für die Hermeneutische Wissenssoziologie im Besonderen aufgearbeitet, ihnen zugänglich und für sie fruchtbar gemacht. In diesem Band sind Beiträge von Wissenssoziologinnen und Wissenssoziologen versammelt, die sich seinem Konzept zur Entdeckung des Neuen vom Grundsatz her anschließen. Im ersten Teil finden sich die Beiträge, die sich mit der Abduktion erkenntnislogisch, methodologisch und methodisch auseinandersetzen und im zweiten Teil die Beiträge, die sich auf das Konzept der Abduktion in empirischen Analysen beziehen.

Show description