Arbeitsrecht: Kollektivarbeitsrecht + Arbeitsstreitigkeiten by Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Hromadka, Professor Dr. jur.

By Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Hromadka, Professor Dr. jur. Frank Maschmann (auth.)

Show description

Read or Download Arbeitsrecht: Kollektivarbeitsrecht + Arbeitsstreitigkeiten PDF

Best german_14 books

Corporate Citizenship aus der Sicht der Landespolitik: Verständnis, Ziele, Instrumente

Politiker aller Parteien fordern immer häufiger, dass Unternehmen sich gesellschaftlich engagieren. Wie sieht dieses company Citizenship in der Praxis aus? Wer befasst sich auf Seiten der Politik mit company Citizenship und mit welchem Ziel? used to be erwartet die Unternehmen in Deutschland? Jonna Barth untersucht explorativ und qualitativ, was once die landespolitischen Akteure in vier Bundesländern unter company Citizenship verstehen, wie sie in diesem Zusammenhang ihre Rolle definieren, was once sie von Unternehmen erwarten bzw.

Verfahren der Immunlokalisation: Ein Überblick

Der Beitrag von Maria Mulisch bietet einen Überblick über die Techniken der Immunmarkierung für licht- und elektronenmikroskopische Präparate. Es werden Grundlagen der Eigenschaften, Auswahl, Reinigung und Auswahl von Antikörpern vermittelt und verschiedene Detektionssysteme (Enzyme, Fluorochrome, kolloidales Gold) und Signalverstärkungsmethoden vorgestellt und durch Tabellen ergänzt.

Additional resources for Arbeitsrecht: Kollektivarbeitsrecht + Arbeitsstreitigkeiten

Example text

Textziffer TzBfG ......................... Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge ULA ............................ Union der Leitenden Angestellten UmwG......................... Umwandlungsgesetz Urt. Urteil VBl.............................. Verordnungsblatt VDK............................ Verein der Kriegsversehrten Verf. Verfassung VO............................... Verordnung Vorb. Vorbemerkung VVaG .......................... Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit XXXII Abkürzungsverzeichnis VVG............................

Tarifverträge, Betriebs-, Sprecher- und Dienstvereinbarungen regeln nicht nur das Verhältnis der Vertragsparteien, von denen immer mindestens eine eine „Kollektivmacht“ ist, miteinander, sondern auch zu Dritten: den Gewerkschaftsmitgliedern, der Belegschaft, ausnahmsweise auch zu „Außenseitern“. Die genannten Kollektivverträge sind Normenverträge. 6 (3) Wie werden Konflikte zwischen den Tarif- und Betriebsparteien entschieden? Im Bürgerlichen Recht entscheiden die ordentlichen Gerichte oder die Schiedsgerichte.

Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, § 187 Rn. 7. BVerfGE 4, 96; Löwisch/Rieble, § 2 TVG Rn. 13. Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, § 187 Rn. 9. II. Koalitionen 17 b) Zweck: Wahrung und Förderung von Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen sind als einheitlicher Ausdruck zu lesen: 15 gemeint ist die Wahrnehmung sozialpolitischer Interessen der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber und umgekehrt (s. § 13 Rn. )18. Keine Koalitionen sind also Konsumvereine oder Wirtschaftsverbände, die sich im wirtschaftspolitischen Bereich (Kartellrecht, Außenwirtschaftsrecht, Steuerrecht) betätigen.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 15 votes