Angst bewaltigen: Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie 3. by Sigrun Schmidt-Traub

By Sigrun Schmidt-Traub

Angst und Panik bewältigen Panikartige Ängste sind enorm verbreitet. Die Angstzustände sind verbunden mit meist heftigen körperlichen Reaktionen, wie Schwindel, Herzklopfen oder Schweißausbrüchen. Sie quälen und schränken den Betroffenen erheblich ein. Angstpatienten bringen im Laufe der Zeit immer mehr Situationen mit ihren Angstzuständen in Verbindung und meiden sie daher. Ein Teufelskreis, der sich aber mit Hilfe verhaltenstherapeutischen Wissens und Trainings knacken lässt. Durchbrechen des Teufelskreises aus Angst und Vermeidung - Der Ratgeber ist von einer erfahrenen Therapeutin verständlich und explizit für Betroffene geschrieben- Fallbeispiele zeigen Möglichkeiten auf, Panikattacken (zumindest bei weniger schweren Fällen) selbst in den Griff zu bekommen.- intestine strukturiert und übersichtlich mit vielen Beispielen; wichtige Inhalte und Tipps sind hervorgehoben- Serviceteil: Weiterführende Literatur, Informationen zu Therapiesuche und -finanzierung, Selbsthilfegruppen and so on.   Sich informieren und der Angst das Angsterregende nehmen Der Ratgeber leitet zur Selbsthilfe an und gibt Tipps, an wen guy sich wenden kann, wenn guy sich Selbsthilfe nicht zutraut oder wenn guy Unterstützung in Selbsthilfegruppen sucht.

Show description

Read or Download Angst bewaltigen: Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie 3. Auflage PDF

Similar german books

Handbuch der Forensischen Psychiatrie, Band 1: Strafrechtliche Grundlagen der Forensischen Psychiatrie

Im vorliegenden Band vermitteln die Autoren die strafrechtlichen Grundlagen der Gutachtenerstellung im Strafverfahren. Sie gehört zu den Hauptaufgaben der forensischen Psychiatrie.

Die Autoren stellen vollständig die Aufgaben des Strafrechts und die Merkmale der Straftat dar. Besondere Aufmerksamkeit widmen sie den rechtlichen Grundlagen der Schuldfähigkeit. Sie erläutern strafrechtliche Rechtsfolgen und behandeln neben den Strafen auch eingehend die Maßregeln der Besserung und Sicherung.

Auf dem Gebiet des Strafverfahrensrechts schildern sie besonders detailliert die Vorschriften über die Rechtsstellung und die Tätigkeit von Sachverständigen. Sie arbeiten die Besonderheiten des Jugendstrafrechts heraus und geben einen Überblick über die strafrechtlichen Grundlagen der forensischen Psychiatrie im internationalen Vergleich.

Ihre Stellungnahmen zu grundlegenden strafrechtlichen Problemen aus psychiatrischer Sicht tragen zum notwendigen conversation zwischen Strafrechtswissenschaft und Psychiatrie bei.

Alkohol und Tabak: Medizinische und Soziologische Aspekte von Gebrauch, Missbrauch und Abhängigkeit

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Alkohol- und Tabakabhängigkeit wurden in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert. Heute wirkt eine maßgeschneiderte Therapie bei Untergruppen von Abhängigkeitserkrankungen wesentlich langfristiger als früher übliche starre Abstinenzprogramme. Diesem neuen therapeutischen Ansatz widmet sich das Buch.

Internationale Realoptionen: Aufbau von Auslandsgesellschaften bei Unsicherheit und Irreversibilitat

Jan Hendrik Fisch modelliert den Aufbau von Auslandsgesellschaften als Erwerb und Ausübung internationaler Realoptionen und stellt fest, dass es sich dabei um einen praktikablen Ansatz handelt, der herkömmliche Theorien der Internationalisierung übertrifft.

Extra resources for Angst bewaltigen: Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie 3. Auflage

Sample text

Nikotin und Koffein führen zu einer messbaren Ausschüttung von Stresshormonen im Blut, die einer milden Sympathikusreaktion gleichkommt (S. 16) und auf die sich bei angstsensiblen Personen Panik leichter aufbaut. Folglich sind Nikotin und Koffein Risikofaktoren für Panikerleben. Nach Ausbruch der Angststörung wird der Nikotin- und Koffeinkonsum von Angstpatienten meist noch gesteigert. Sie ernähren sich dann auch oft unzureichend. Durch unregelmäßige Ernährung kommt es leicht zu Unterzuckerung.

Der Organismus erträgt Stress eine ganze Weile; so lange, bis er in die Erschöpfungsphase kommt und Stressreaktionen auslöst. Einige Menschen reagieren mit der Stressreaktion »Panik«, andere mit Migräneattacken, Magengeschwüren oder depressiven Verstimmungen. ⊡ Abb. 3. Modell der Panik Belastung durch Krankheit Angeborene psych. + körperl. B. Allergie) Negative Bewertung Panikerleben Körperliche Symptome Chemische physikalische ökologische Stessoren Akute und chronische psychische Stressoren Physiologische Veränderung Selbstständige Lebensführung + Subkultur Erworbene Angstbereitschaft (Erziehung, Traumen) Soziale kulturelle wirtschaftliche Belastungen 45 Weitere Bedingungen der Angst Wie im Gesamtmodell der Panik in ⊡ Abb.

Vielleicht ist das so, weil wir im Alltag zum Sterben einen besonders großen Abstand gewonnen haben. Heute ist es nicht mehr üblich, die Angehörigen im Familienkreis sterben zu lassen, sondern Sterben und Tod werden weitgehend ausgegrenzt und Krankenhäusern, Hospizen und Beerdigungsunternehmen überantwortet. Wahrscheinlich muss aber noch viel weiter ausgeholt werden, um die Zunahme an allgemeiner Verunsicherung begreifen zu können. Unsere Welt erscheint bedrohlicher. Keiner überschaut mehr die Entwicklung von Technik und Konsum, zumal sich alles immer schneller ändert.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 40 votes