Anfänge bei Hegel by Wolfdietrich Schmied-Kowarzik, Heinz Eidam

By Wolfdietrich Schmied-Kowarzik, Heinz Eidam

Show description

Read or Download Anfänge bei Hegel PDF

Best german books

Handbuch der Forensischen Psychiatrie, Band 1: Strafrechtliche Grundlagen der Forensischen Psychiatrie

Im vorliegenden Band vermitteln die Autoren die strafrechtlichen Grundlagen der Gutachtenerstellung im Strafverfahren. Sie gehört zu den Hauptaufgaben der forensischen Psychiatrie.

Die Autoren stellen vollständig die Aufgaben des Strafrechts und die Merkmale der Straftat dar. Besondere Aufmerksamkeit widmen sie den rechtlichen Grundlagen der Schuldfähigkeit. Sie erläutern strafrechtliche Rechtsfolgen und behandeln neben den Strafen auch eingehend die Maßregeln der Besserung und Sicherung.

Auf dem Gebiet des Strafverfahrensrechts schildern sie besonders detailliert die Vorschriften über die Rechtsstellung und die Tätigkeit von Sachverständigen. Sie arbeiten die Besonderheiten des Jugendstrafrechts heraus und geben einen Überblick über die strafrechtlichen Grundlagen der forensischen Psychiatrie im internationalen Vergleich.

Ihre Stellungnahmen zu grundlegenden strafrechtlichen Problemen aus psychiatrischer Sicht tragen zum notwendigen conversation zwischen Strafrechtswissenschaft und Psychiatrie bei.

Alkohol und Tabak: Medizinische und Soziologische Aspekte von Gebrauch, Missbrauch und Abhängigkeit

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Alkohol- und Tabakabhängigkeit wurden in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert. Heute wirkt eine maßgeschneiderte Therapie bei Untergruppen von Abhängigkeitserkrankungen wesentlich langfristiger als früher übliche starre Abstinenzprogramme. Diesem neuen therapeutischen Ansatz widmet sich das Buch.

Internationale Realoptionen: Aufbau von Auslandsgesellschaften bei Unsicherheit und Irreversibilitat

Jan Hendrik Fisch modelliert den Aufbau von Auslandsgesellschaften als Erwerb und Ausübung internationaler Realoptionen und stellt fest, dass es sich dabei um einen praktikablen Ansatz handelt, der herkömmliche Theorien der Internationalisierung übertrifft.

Additional resources for Anfänge bei Hegel

Sample text

Daher können – weil es Hegel nicht wie Schelling um reale Potenzen, sondern allein um Begreifensstrukturen geht – Krankheit und Tod als die das äußerliche Leben überwindende, aus der Natur befreiende Übergangsmomente zur Unsterblichkeit des Geistes bestimmt werden. (Hegel GW 8, 183) So heißt es dann auch am Ende der Naturphilosophie innerhalb der Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften: „Über diesem Tode der Natur, aus dieser toten Hülle geht eine schönere Natur, geht der Geist hervor. ] Dies ist der Übergang des Natürlichen in den Geist; im Lebendigen hat die Natur sich vollendet und ihren Frieden geschlossen, indem sie in ein Höheres umschlägt.

Mit einer solchen Vorstellung fielen wir wiederum hinter Hegels Dialektik zurück. Sondern wozu wir – angeregt von Schelling und seinen Nachfolgern im 20. Jahrhundert18 – fortschreiten müssen, ist vielmehr eine negative Dialektik. Eine negative Dialektik, die darum weiß, dass all ihr Begreifen sich allein im Denken vollzieht, die aber gleichzeitig nicht vergisst, dass ihr das Andere der Wirklichkeit „unvordenklich“ vorausliegt, und zwar nicht als theoretischer Gegenstand, sondern als ein praktischer Anspruch.

Es ist an sich selbst die ausgelöschte Beziehung und nichts anderes. Nur so wird seine Bestimmungslosigkeit zur Bestimmung und umgekehrt.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 47 votes